Black + Decker Akku-Laubbläser: Test und Vergleich

Laut unserer Recherchearbeiten hat die Firma Black + Decker neben zwei 36V Akku-Laubsaugern, die bei Bedarf zum Blasgerät umfunktioniert werden können, auch zwei „reine“ Akku-Laubbläser auf 18 Volt Basis im Sortiment. Wir stellen Euch die beiden Akkugeräte in diesem Bericht vor. Das erste Kapitel enthält ein ausführliches Review vom Black + Decker Akku-Laubsauger GWC 1820. Im zweiten Kapitel vergleichen wir das Gerät mit dem zweiten 18V Bläser mit der Modellbezeichnung BCBL. Kapitel 3 beinhaltet eine Übersicht der wichtigsten Gerätedaten.

I. Der Black + Decker Akku-Laubbläser GWC 1820 im Test

Mit einer maximalen Blasgeschwindigkeit von 209 Kilometer pro Stunde (km/h) beseitigt der 18 Volt Akku-Laubbläser des nordamerikanischen Geräteherstellers Black + Decker mühelos Laub sowie feuchte Blätter von Rasenflächen und festem Untergrund. Der kabellose Laubbläser bietet maximale Bewegungsfreiheit bei reduzierter Lautstärke. Das Akku-Blasgerät von Black + Decker wiegt inklusive einer Lithium-Ion Batterie bei ungefähr 2 Kilogramm (kg).

Das Akku-Gartengerät liegt angenehm in der Hand, ist leicht bedienbar und funktioniert ganz ohne störendes Kabel sowie ohne schädliche Abgase. Es stehen insgesamt fünf verschiedene 18 Volt Lithium-Ionen Akkupacks mit Kapazitäten zwischen minimal 1,5 und maximal 5,0 Amperestunden (Ah) zur Verfügung. Die Akkulaufzeiten liegen zwischen etwa 10 Minuten und einer halben Stunde.

1. Performance

black-decker-akku-laubblaeser-test-leistung Der Black + Decker Akku-Laubbläser GWC 1820 schafft eine maximale Luftgeschwindigkeit von 209 Kilometer pro Stunde. Damit beseitigt er mühelos Blätter von Einfahrten, vor Garagen, von einem Außenstellplatz oder Carport, von Terrassen, von Rasenflächen sowie von allen anderen Plätzen, an denen sich trockenes und nasses Laub und Gartenabfälle gesammelt haben. Verstärkt wird der Luftstrom durch die Verengung der Düsen.

Das Gerät bietet eine große Bewegungsfreiheit und schafft es selbst an schwerer zugänglichen Stellen, das Laub weg zu pusten. Für hartnäckigen Schmutz ist der Akku-Laubbläser mit einem Laubkratzer ausgestattet, mit dem sich auch nass gewordenes oder festgetretenes Laub mühelos, bequem und ohne Bücken entfernen lässt. Gegenüber dem Vorgängermodell ist die Leistung erhöht. Grund für die Leistungssteigerung ist der Hochleistungsmotor mit dem optimierten Gehäusedesign, das den Luftstrom verstärkt.

2. Ergonomie und Anwendung

black-decker-akku-laubblaeser-test-ergonomie Der Black + Decker GWC 1820 wiegt 1,7 kg; inklusive Akku bringt er es auf um die 2,0 kg. Das Gerät ist relativ komfortabel in der Handhabung und liegt gut in der Hand. Aufgrund seines geringen Gewichtes ist der Black and Decker Akku-Laubbläser GWC 1820 leicht zu bedienen und lässt sich einfach führen. Auch weniger starke Nutzer können das Gerät ohne Probleme verwenden und ohne großen Kraftaufwand in der Hand halten.

Für eine leichte Handhabung und eine gute Kontrolle sorgt außerdem ein Softgriff mit großflächigen Griffgummierungen. Einen hohen Bedienkomfort bietet auch der Ein- und Ausschalter, der geschmeidig in die Ergonomie des Griffes eingefügt ist und sich bequem mit dem Daumen bedienen lässt. Ihr könnt das Blasrohr zum Reinigen und für die Aufbewahrung entfernen, so dass der Black + Decker Akku-Laubbläser GWC 1820 auch vom Platzbedarf sehr genügsam ist. Das gilt insbesondere für den Winter, wenn der Akku-Laubbläser nicht benötigt und in der Garage oder im Keller verstaut wird, ohne viel Platz zu benötigen. Bei längeren Pausen (z.B. Winter) solltet Ihr den Lithium-Ionen Akku aus dem Gerät herausnehmen und separat lagern.

Der Akku-Laubbläser sorgt mit einem speziellen Gehäusedesign für einen leiseren Betrieb mit gerade mal 66 Dezibel (db(A)). Der Geräuschpegel ist vor allem dann ein wichtiges Kriterium, wenn Nachbarn lärmempfindlich sind. Das Lärmempfinden von Menschen ist unterschiedlich ausgeprägt. Die Schmerzgrenze liegt bei 130 db(A), bei der sich jeder Mensch automatisch die Ohren zuhält. Das entspricht in etwa dem Lärm eines tief fliegenden Düsenjägers. Um einen Eindruck von der Lautstärke des Laubbläsers zu erhalten, hier einige Vergleichswerte: Flüstern erreicht eine Lautstärke von 30 db(A), während ein normales Gespräch bei 55 db(A) liegt. Der Black + Decker Akku-Laubbläser entspricht mit 66 db(A) etwa dem Geräuschpegel in einer Kantine, der mit 65 db(A) beziffert wird. Die Lautstärke eines Benzin-Laubbläsers kann übrigens mehr als 100 db(A) betragen.

3. Akku- und Ladetechnologie

Akkutechnologie:

Der Bläser von Black + Decker kann entweder mit einem 1,5 Ah-, 2,0 Ah, 2,5 Ah, 4,0 Ah oder 5,0 Ah Lithium-Ionen Akku betrieben werden. Die Lithium-Ionen Akkus der neuesten Generation weisen nur eine minimale Selbstentladung auf, verfügen über eine höhere Lebensdauer und kommen ohne umweltschädigende Substanzen aus.

Bei Einsatz eines 4,0 Ah Akkus bringt es der Black + Decker Akku-Laubbläser auf eine Laufzeit von bis zu 25 Minuten bei Dauerbetrieb. Wird der Laubbläser immer wieder abgesetzt und das Arbeiten unterbrochen, dann wirkt sich das auf eine entsprechend längere Akkulaufzeit aus.

Ladetechnologie:

Die 18 Volt Lithium-Ion Akkus von Black + Decker können entweder mit einem Standardladegerät oder einem Kombischnellladegerät aufgeladen werden. Man muss sich allerdings etwas gedulden, bis man die Akkus wieder in Betrieb nehmen kann. Selbst mit dem schnelleren Kombiladegerät liegen die Ladezeiten nämlich für den 1.5 Ah Akku bei 45 Minuten und für den 2.0 Ah Akku bei etwa einer Stunde. Entsprechend länger sind die Ladezeiten für die größeren Batterien.

Kompatibilität mit anderen Akkugeräten:

Die 18 Volt Lithium-Ionen Akkus von Black + Decker wurden so konstruiert, dass sie auch mit anderen 18 Volt Black + Decker Heimwerker- und Gartengeräten kompatibel sind, z.B. der 18 Volt Black + Decker Heckenschere GTC 1845.

4. Lieferumfang und Preis

Vor dem Kauf eines Akku-Laubbläsers sollte man sich bewusst werden, für welchen Zweck beziehungsweise für welche Flächen das Gerät verwendet werden soll. Der Black + Decker GWC 1820 eignet sich für Privatpersonen, die kleinere Areale von abgefallenen Blättern und Laub befreien möchten. Bei größeren Arealen lohnt sich der Kauf eines stärkeren 4,0- oder 5,0 Ah Akkus, um die Speicherkapazität und Laufzeit zu erhöhen. Insgesamt handelt es sich beim Black + Decker Akku-Laubsauger GWC 1820 um ein solides Gerät zu einem ebenso soliden und bezahlbaren Preis. Wenn Ihr das komplette Set bestellt, sind in neben dem Laubbläser selbst stets noch ein Lithium-Ion Akku und ein Ladegerät dabei.

II. Andere Black + Decker Akku-Laubbläser im Überblick

Black + Decker Axial Akku-Laubbläser BCBL 200

Wie Ihr schnell anhand einer Betrachtung des Produktbilds erkennt, hat der Black + Decker Axial Laubbläser ein anderes Design als der oben eingeführte Black + Decker GWC 1820. Insbesondere ist er kompakter und hat ein kürzeres, dafür breiteres, Blasrohr als der GWC 1820.

Dementsprechend unterscheiden sich auch die Leistungsdaten der beiden Blasgeräte. Die maximal erreichbare Luftgeschwindigkeit ist beim Black + Decker BCBL 200 mit 145 km/h geringer als beim Black + Decker GWC 1820, dessen Spitzengeschwindigkeit bei 209 km/h liegt. Dafür punktet der Black + Decker BCBL aber mit einem maximalen Luftvolumen von fast 600 Kubikmeter pro Stunde.

Weiterhin unterscheiden sich die beiden Akku-Blasgeräte in Sachen Gewicht. Wie bereits weiter oben geschrieben, liegt das Gewicht des Black + Decker GWC 1820 lediglich bei 1,6 kg (ohne den Akku). Im Gegensatz dazu wiegt der Black + Decker Akku-Laubbläser BCBL 200 mit einem Eigengewicht von 2,8 kg fast doppelt so viel. Dafür ist der Black + Decker BCBL wieder etwas leiser. Die Lautstärke bei Betrieb liegt bei 61 db(A), wohingegen der Black + Decker GWC 1800 auf etwa 66 db(A) kommt. Weitere Unterschiede, ebenso wie Gemeinsamkeiten, könnt Ihr den Tabellen im folgenden Kapitel entnehmen.

Black + Decker 36V Laubbläser

Viele Hersteller von Akku-Laubbläsern haben, neben einem oder mehreren 18 Volt Geräten, meist noch mindestens ein 36V Gerät in Ihrem Sortiment. Beispiele bieten Bosch mit dem Bosch ALB 36 LI oder die Firma Makita, die neben zwei 18V Geräten noch die 36V Laubbläser Makita DUB 361 und DUB 362 im Angebot hat. Bei Black + Decker ist dies ein wenig anders. Der US-Hersteller hat zwar keinen reinen 36V Laubbläser im Angebot, dafür aber zwei 36 Volt Laubsauger, die bei Bedarf zum Laubbläser transformiert werden können. In unserem Black + Decker Akku-Laubsauger Review findet Ihr alle relevanten Informationen zu den beiden Geräten.

III. Daten zum Black + Decker Akku-Laubbläser Test

Technische DatenBlack + Decker GWC 1820Black + Decker BCBL 200
Performance
Luftgeschwindigkeit209 km/h145 km/h
Luftvolumenn/a577 m³/h
Drehzahlregulierung+-
Ergonomie und Anwendung
Gewicht Gerät 1,6 kg2,8 kg
Lautstärke (Schalldruckpegel)66 db(A)61 db(A)
Nutzungsdauer¹
Pro Akkuvariante1,5 Ah: bis zu 10 min
2,0 Ah: n/a
2,5 Ah: n/a
4,0 Ah: bis zu 25 min
5,0 Ah: bis zu 30 min
n/a
Tabelle 1: Black + Decker Akku-Laubbläser Test – Technische Daten
¹ Angaben beziehen sich auf die maximal mögliche Laufzeit; Laufzeiten wurden ggf. teilweise berechnet.
Akku- und Ladetechnologie 
Akkutechnologie
Spannung18 Volt
AkkusortimentLi-Ion 1,5 Ah
Li-Ion 2,0 Ah
Li-Ion 2,5 Ah
Li-Ion 4,0 Ah
Li-Ion 5,0 Ah
Verfügbare Energie1,5 Ah: 27 Wh
2,0 Ah: 36 Wh
2,5 Ah: 45 Wh
4,0 Ah: 72 Wh
5,0 Ah: 90 Wh
Ladetechnologie²
Ladezeit (Standard Ladegerät)1,5 Ah: 60 min
2,0 Ah: 80 min
2,5 Ah: n/a
4,0 Ah: n/a
5,0 Ah: n/a
Ladezeit (Kombiladegerät)1,5 Ah: 45 min
2,0 Ah: 60 min
2,5 Ah: n/a
4,0 Ah: n/a
5,0 Ah: n/a
Tabelle 2: Black + Decker Akku-Laubbläser Test – Akku- und Ladetechnologie
² Ladezeiten wurden ggf. teilweise berechnet.