Gardena Akku-Spindelmäher 380 Li

Ein bisschen Nostalgie schwang mit, als wir damit begonnen haben, uns intensiver mit der Thematik Akku-Spindelmäher bzw. Akku-Handrasenmäher auseinanderzusetzen. Schließlich waren diese Gartengeräte die ersten Rasenmäher überhaupt und sorgen seit mehr als 175 Jahren für den legendären englischen Rasen.

In unserem Reviewartikel findet Ihr alle wichtigen Fakten rund um die neue Generation der Akku-Spindelmäher, z.B. bzgl. seiner Einsatzbereiche und der wesentlichen Unterschiede zu klassischen Akku-Rasenmähern und Rasentrimmern. Außerdem erfolgt eine kurze Vorstellung des 25 Volt Spindelmähers von Gardena unter Berücksichtigung unserer vier Reviewkategorien Leistung, Ergonomie, Technologie und Lieferumfang/Preis.

Für welchen Rasen ist ein Akku-Handrasenmäher geeignet?

Akku-Spindelmäher und Akku-Handrasenmäher im Überblick Wie schon vor knapp 200 Jahren erfreuen sich Spindelmäher, insbesondere in England, immer noch großer Beliebtheit. Profis schwören zur Pflege von Fußballplätzen und Golf Courses auf den sauberen Spindelschnitt für eine üppig grüne, unkrautfreie Rasenfläche. Mit einem Handrasenmäher lassen sich normalerweise Grünflächen von etwa 200 qm gut bewältigen lassen.

Zur Bearbeitung größerer Rasenflächen ist allerdings ein Sichelmäher empfehlenswert. Um mit dem Akku-Handrasenmäher gute Ergebnisse zu erreichen, muss mindestens einmal wöchentlich gemäht werden. Da die Schneidetechnologie relativ empfindlich ist, sollte die Grasfläche frei von Steinen oder anderen Fremdkörpern sein. Bei hohem Grasbewuchs, verwachsenem Rasen oder hügeligem Gelände stößt das Gerät an seine Grenzen.

Die Unterschiede: Spindelmäher, Rasenmäher und Rasentrimmer

Der Akku-Handrasenmäher unterscheidet sich von einem gängigen Akku-Rasenmäher und auch Akku-Rasentrimmer vor allem in puncto Schnitttechnik und dem daraus resultierenden Ergebnis. Im Folgenden erklären wir Euch die wichtigsten Unterschiede:

Akku-Spindelmäher vs. Akku-Rasentrimmer: Die Schnitttechnik eines Rasentrimmers basiert auf einem rotierenden Faden oder Messer. Selbst nasses und hohes Gras wird mit einem Trimmer gründlich und ordentlich gekappt. Beim Spindelmäher schneiden die Messer der Walze sowie das Gegenmesser jeden Grashalm schonend und präzise wie mit der Schere ab. Das Ergebnis ist ein akkurat in Bahnen geschnittener Rasen. Für den Rückschnitt von Kanten und verwinkelte Stellen eignet sich ein Akku-Handrasenmäher nicht. Hier ist ein Akku-Rasentrimmer die bessere Wahl.

Akku-Spindelmäher vs. klassischer Akku-Rasenmäher: Gebräuchliche Akku-Rasenmäher stutzen das Gras mit einem waagerecht rotierenden Messer, so dass ausgefranste Schnittflächen entstehen. Dadurch trocknen die Grashalmspitzen schneller. Außerdem leidet die Rasen-Optik. Im Gegensatz zum Sichelmäher ist der Rasenschnitt des Spindelmähers sehr akkurat und sanft zum Rasen. Außerdem stellen wir fest, dass Akku-Handrasenmäher tiefer schneiden als herkömmliche Rasenmäher. Ein Vorteil, denn ein tiefer Rasenschnitt wirkt sich positiv auf Entwicklung und Wachstum der Grünfläche aus. Auch in Sachen Gewicht unterscheiden sich die beiden Lösungen.

Der Gardena Akku-Spindelmäher 380 Li im Review

Performance: Seine Leistungsstärke erhält der Gardena 380 Li durch einen 25 Volt Lithium-Ionen Akku mit Kapazitäten von 3,0 oder 5,0 Amperestunden (Ah). Ohne Akku erweist sich der Gardena 380 Li als benutzerfreundlicher, klassischer Handrasenmäher.

Das effiziente Schneidesystem des Mähers basiert auf einer einer rotierenden Messerwalze, der sogenannten Spindel und einem feststehenden Gegenmesser. Wird der Gardena Akku-Spindelmäher geschoben, schneiden die antihaftbeschichtete Messerwalze und das Untermesser jeden Grashalm sauber ab.

Die Schnittbreite des Handrasenmähers beträgt 38 cm. Die Schnitthöhe kann stufenlos verstellt werden. Die minimale Höhe beträgt 12 mm und die maximale Höhe liegt bei 42 mm.

Ergonomie und Anwendung: Mit einem Gewicht von etwa 13,5 kg, inklusive Akku, ist das Gerät schwerer als andere Akku-Handrasenmäher und sogar als kleinere, klassische 18 Volt Modelle. Aufgrund seiner berührungslosen Schneidetechnik und ergonomischen Ausstattung lässt sich das Gerät jedoch trotzdem bequem schieben. Außerdem ist ein geräuscharmes Arbeiten durch einen geringen Schalldruckpegel von 70 dB (A) gewährleistet.

Akku- und Ladetechnologie: Mit einem vollen 25 Volt 3,0 Ah Akku mäht der Spindelmäher bis zu 200 qm Fläche. Der Ladezustand kann anhand der LED-Anzeigen am Akku jederzeit abgelesen werden. Das im Lieferumfang enthaltene Standardladegerät benötigt für die Ladung des 3,0 Ah Akkus ca. 6 Stunden. Mit einem optional erhältlichen Schnellladegerät verkürzt sich die Ladezeit auf 90 Minuten.

Ein klarer Nachteil ist allerdings, dass der verfügbare 25 Volt Akku mit keinem anderen Akku-Gartengerät von Gardena kompatibel ist. Alle anderen Akkuprodukte des deutschen Gartengeräteherstellers laufen entweder auf 36 Volt oder 18 Volt (z.B. der Gardena Akku-Rasentrimmer LI-18/23 R).

Lieferumfang und Preis: Wer den Gardena 380 Li online kaufen möchte, erhält ihn z. B. bei Amazon inklusive einem 3,0 Ah Lithium-Ionen Akku und einem Standardladegerät. Auch ein Einzelkauf der Komponenten ist möglich.

Gardena Akku-Spindelmäher 380 LiWeiter zu Amazon
Gardena Li-Ion Akku 25 Volt 3,0 AhWeiter zu Amazon
Gardena Standard-Ladegerät 25 VoltWeiter zu Amazon
Gardena Schnell-Ladegerät 25 VoltWeiter zu Amazon

Tabelle 1: 25 Volt Gardena Akku-Spindelmäher Review – Produkte im Überblick