Gras- und Heckenschere schärfen: Was Ihr beachten solltet

heckenschere-schaerfen-messer-schleifmaschine Eure Gartenwerkzeuge schneiden auf einmal nicht mehr wie gewohnt? In diesem Fall müsst Ihr wahrscheinlich die Messer Eurer Gras- oder Heckenschere schärfen. Selbstverständlich könnt Ihr das vom Fachhändler Eures Vertrauens erledigen lassen. Es geht aber auch sehr viel günstiger. Das Schärfen von Gartenscheren in Eigenregie verlangt zwar ein kleines bisschen Übung, aber mit dem richtigen Werkzeug und unseren Tipps werden die Klingen Eurer Hecken- und Grasscheren auf jeden Fall wieder scharf.

1. Varianten von Hecken- und Grasscheren

Eignet sich eine Heckenschere zum Formschnitt von Hecken und Sträuchern, dient die Grasschere hauptsächlich zum Schneiden von Gräsern und Rasenkanten. Hecken- und Grasscheren gibt es in mechanischer und elektrischer Ausführung. Für welche Variante Ihr Euch letztendlich entscheidet, hängt vom Umfang der zu verrichtenden Gartenarbeiten ab. In diesem Kapitel geben wir Euch einen kleinen Exkurs zu mechanischen und elektrischen Gartenscheren.

Elektrische Gras- und Heckenscheren: Elektrische Gartenscheren sind eine lohnende Investition, wenn Ihr regelmäßig umfangreiche Schnittarbeiten in Eurem Garten erledigen müsst. Insbesondere Akku-Heckenscheren, wie z.B. die Bosch AdvancedHedgeCut 36 oder die Makita DUH 551, sind leistungsstark, ergonomisch und leise. Der Kauf einer elektrischen Grasschere lohnt sich, um Feinarbeiten wie das Kantenschneiden nach dem Rasenmähen schnell und sauber zu erledigen. Wenn Ihr Eure elektrische Gras- oder Heckenschere schärfen müsst, ist der Ausbau der Klingen allerdings mit etwas Aufwand verbunden.

Mechanische Gras- und Heckenscheren: Mechanische bzw. manuelle Heckenscheren sind ideal, wenn Ihr nur wenig Gehölz schneiden müsst. Da die mechanischen Gartengeräte handlich und leicht sind, erreicht Ihr mit ihnen auch schwer zugängliche Gartenbereiche. Zudem ist eine mechanische Heckenschere leise und kann früh morgens, abends und auch sonntags benutzt werden. Falls Ihr die mechanische Hecken- oder Grasschere schärfen wollt, müsst Ihr das Gartengeräte nicht demontieren.

2. Ursachen für die Abnutzung der Klingen

Wie schnell Gras- oder Heckenscheren abnutzen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der wohl wichtigste Faktor ist wohl die Qualität der Schneidmesser ab. Ist das Oberflächenmaterial relativ weich, müssen die Messer öfter nachgeschärft werden. Auch das häufige Schneiden von harten Hölzern sorgt dafür, dass Ihr öfters Eure Gras- oder Heckenschere schärfen müsst. Eine weitere Ursache für schwergängige und stumpfe Scheren sind korrodierte und stark verschmutzte Klingen. Deshalb sollten mechanische und elektrische Gartenscheren auch regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Weitere Informationen hierzu findet Ihr im letzten Kapitel dieses Berichts.

3. Wann solltet Ihr Eure Gras- und Heckenschere schärfen?

Sind Schneidewerkzeuge für den Hecken- bzw. Rasenpflege häufig in Gebrauch, stumpfen sie nach und nach ab. Spätestens wenn das Schnittbild wellig und fransig ist, sind die Schneidemesser stumpf und müssen geschärft werden. In welchen Abständen man seine Hecken- bzw. Grasschere schärfen muss, hängt in erste Linie vom Gebrauch ab. Wer mehrmals im Jahr größere Schnittarbeiten verrichtet, sollte Heckenscheren zweimal im Jahr nachschärfen. Da Grasscheren in der Regel nicht so stark beansprucht werden, genügt es sie alle zwei Jahre zu schärfen.

4. Werkzeuge und Zubehör zum Gras- und Heckenschere schärfen

heckenschere-schaerfen-zubehoer-schleifsteine Wollt Ihr selber Eure Gras- oder Heckenschere schärfen, könnt Ihr dies mit einem der weiter unten aufgeführten Geräte bzw. Zubehöreile bewerkstelligen. Wichtig: Weil es beim Schärfen zu Funkenflug kommt, empfehlen wir das Tragen von Arbeitshandschuhen, Sicherheitskleidung ebenso wie einer Schutzbrille.

Schleifstein: Die Gras- oder Heckenschere mit einem Schleifstein zu schärfen ist eine bewährte Methode, die auch für Einsteiger geeignet ist. Bevor Ihr mit dem Schärfen beginnt, müssen bei elektronischen Geräten die Schneidemesser demontiert werden. Um möglichst effizient zu schärfen, ist es wichtig, einen gleichbleibenden Winkel einzuhalten. Auch solltet Ihr immer in Richtung der Schneidekante schärfen.

Schleifmaschine: Falls Ihr Eure Gartenscheren und ggf. auch noch einige Haushaltsscheren regelmäßig schärfen müsst, könnt Ihr über die Anschaffung einer Schleifmaschine nachdenken. Die Maschine erledigt das Schärfen fast von alleine. Für ein optimales Ergebnis ist auch hier beim Schärfen auf den richtigen Winkel zu achten.

Flachfeile: Weiterhin könnt Ihr Eure Gartenschere mit einer Flachfeile schärfen. Mit der Flachfeile werden zuerst die Schneidemesser in Richtung der Schneidekante geschärft. Anschließend lässt sich mit einem Abziehstein der Grat an der Messerunterseite wegschleifen.

Schleifpapier: Auch mit einfachem Sandpapier könnt Ihr die Klingen Eurer Hecken- und Grasschere schärfen. Das manuelle Schärfen ist zwar ziemlich zeitintensiv, aber dafür auch sehr effektiv.

5. Pflege und Wartung von Gras- und Heckenscheren

Zu Erhaltung einer präzisen Schnittleistung solltet Ihr nicht nur regelmäßig Eure Gras- und Heckenschere schärfen,, sondern diese auch immer sorgfältig reinigen. Zum Entfernen von Harz und Schmutz sowie zur Vorbereitung Eurer Gartenscheren auf die Lagerung im Winter sind folgende Dinge notwendig:

  • Pflegeöl
  • Harzlöser
  • Weiches Tuch
  • Bürste
  • Schutzbrille
  • Arbeitshandschuhe

Im ersten Arbeitsschritt befreit Ihr mit einer Bürste die Klingen von groben Verschmutzungen. Zum Lösen von Harz und Rost sowie zum Korrosionsschutz verteilt Ihr danach sorgfältig etwas Harzlöser auf die Schneidemesser. Dadurch lassen sich Verunreinigungen leicht entfernen und Ihr könnt danach Eure Gras- oder Heckenschere schärfen. Abschließend solltet Ihr die Messer ölen. Dafür gebt Ihr etwas Pflegeöl auf ein weiches Tuch und reibt damit die Schneidemesser großzügig ein. Geschützt durch einen Messerschutz lassen sich Hecken- und Grasscheren an einem trockenen Ort bis zum nächsten Gebrauch lagern. Wichtig: Für ein sicheres Arbeiten sollte bei allen Reinigungs- und Wartungsarbeiten der Netzstecker von elektrischen Gras- und Heckenscheren gezogen sein. Wollt Ihr eine Akku-Hecken- oder Grasschere schärfen, solltet Ihr zuvor die Lithium-Ionen Batterie entfernen.