Güde Akku-Rasenmäher (40V): Test und Vergleich

Der deutsche Maschinen- und Werkzeugbauer Güde hat im 40 Volt Segment zwei klassische -Rasenmäher und zwei sogenannte Trikes, also dreirädrige Akku-Rasenmäher, im Angebot. In diesem Artikel stellen wir Euch die vier Anwendungen vor. Wir beginnen unseren Güde Akku-Rasenmäher Test im 40 Volt Segment mit einem ausführlichen Review des klassischen Modells 405/40. Danach stellen wir einen Vergleich mit der größeren Variante 405/60 an. Zum Abschluss des Berichts erhaltet Ihr noch einige Infos zu den beiden Dreirädern.

Der Güde Akku-Rasenmäher 405/40 im Test

Beim Güde Akku-Rasenmäher 405/40 handelt es sich um ein stabiles Gartengerät auf 40 Volt Basis, das seine Aufgaben insgesamt verlässlich sowie sauber erledigt. Das Messer des Rasenmähers rotiert mit einem Drehmoment von 3.700 Umdrehungen pro Minute (U/min) und überzeugt mit einer präzisen und effizienten Schnittleistung. Der Akku-Rasenmäher von Güde hat eine Schnittbreite von 40,5 cm. Dadurch lassen sich auch schmalere Passagen im Garten relativ problemlos bearbeiten. Um möglichst vielen verschiedenen Rasentypen gerecht zu werden, ist der Rasenmäher mit einer 6-fachen Schnitthöhenverstellung, mit möglichen Höhen zwischen 25 mm und 75 mm, ausgestattet.

Für ein Plus an Stabilität und Widerstandsfähigkeit wartet der 40 Volt Akku-Rasenmäher mit einem extrem robusten Stahlgehäuse und Stahldeckel auf. Nichtsdestotrotz liegt das Gesamtgewicht der Lösung von Güde (d.h. Rasenmäher inklusive Akku) bei „lediglich“ 15,5 kg. Seine Power zieht das Akku-Gartengerät aus einer 40 Volt Lithium-Ion Batterie mit einer Kapazität von 2,5, 2,6 oder 3,0 Amperestunden (Ah). Kleine und mittelgroße Gärten mit Rasenflächen von etwa 250 bis 300 m² lassen sich in der Regel mit einer einzigen Akkuladung bewältigen. Unter Verwendung des mitgelieferten Schnellladegerätes wird für den 2,5 Ah Akku eine Ladezeit von etwas mehr als 60 Minuten benötigt.

1. Performance

Güde Akku-Rasenmäher Test 40 Volt - Bild zur Testkategorie Performance Der Güde 405/40 bearbeitet mit seinem wartungsfreien und bürstenlosen 800 Watt Motor Rasenflächen von etwa 250 bis 300 m². Die durchschnittliche Motordrehzahl im Leerlauf beträgt 3.700 Umdrehungen pro Minute (U/min).

Im Rahmen der Betrachtung des Motors muss außerdem die ausgereifte Antriebstechnik des Gartengeräts hervorgehoben werden. Laut Angaben des Herstellers lässt sich durch diese eine 30% höhere Leistung erreichen, als mit vergleichbaren Modellen. Zudem wirkt sich der neuartige Antrieb positiv auf die Lebensdauer der Akkus aus. Die Schnittbreite des 40 Volt Rasenmähers beträgt 40,5 cm. Sie ist damit etwas geringer, als die der von uns im Akku-Rasenmäher Vergleich ausgezeichneten 36 Volt Lösungen, z.B. der Bosch Rotak 430 LI. Für die Ausrichtung der Schnitthöhe des Güde 405/40 gibt es sechs verschiedene Optionen zwischen 25 und 75 mm.

Für ein Plus an Flexibilität besitzt der Güde Akku-Rasenmäher die beiden Funktionen „Mähen“ und „Sammeln“. Aktiviert man die Sammelfunktion, befreit das Akku-Gerät den Rasen von Schnittgut, Laub oder anderen Gartenabfällen, die dann im Fangkorb aufbewahrt werden. Für eine organische Düngung kann der Rasenmäher aber auch ohne den Fangsack betrieben werden (Mähfunktion). Der Rasenschnitt fällt dann direkt auf die Grasnarbe.

2. Ergonomie und Anwendung

Güde Akku-Rasenmäher Test 40 Volt - Bild zur Testkategorie Ergonomie und Anwendung Der 40 Volt Rasenmäher von Güde wird mit abmontiertem Lenkgestänge geliefert. Diese lässt sich aber einfach und schnell anbringen und nach dem Laden des Akkus ist das Gerät dann auch sofort einsatzbereit. Beim Güde Akku-Rasenmäher Test fiel uns direkt das stabile Stahlgehäuse des 405/40 positiv auf. Auch die Akku-Aufnahme liegt, geschützt vor Nässe und Schmutz, unter einer dichten Abdeckung.

Trotz der robusten Stahlausstattung wiegt der Güde Akku-Rasenmäher lediglich 15,5 kg, inklusive eines 40 Volt Lithium-Ion Akkus. Zur optimalen Anpassung an die Körpergröße besitzt das Gartengerät zudem einen zweifach-höhenverstellbaren Führungsholm mit einem Softgriff. Der robuste Grasfangsack aus Kunststoff verspricht mit 40 Litern Volumen genügend Fassungsvermögen, um ohne häufiges Entleeren kleinere Rasenflächen zu mähen. Eine integrierte Füllanzeige gibt Auskunft, wann der Fangkorb geleert werden muss.

Der Rasenmäher verfügt über vier kugelgelagerte Räder. Die beiden Hinterräder haben einen Durchmesser von 200 mm; der Durchmesser der Vorderräder liegt bei 175 mm. Aufgrund der größeren Hinterräder meistert das Gartengerät in der Regel auch unebenes Gelände ebenso wie hohes Gras verhältnismäßig problemlos. Auch mit Bäumen oder Büschen bestandene Gärten sowie Flächen in Hanglage lassen sich mit dem 405/40 von Güde relativ gut bearbeiten.

Zum sicheren Gebrauch lässt sich der Güde Akku-Rasenmäher 405/40 nur dann starten, wenn der Sicherheitsbügel und Startknopf gleichzeitig betätigt werden. Um den Rasenmäher zu verstauen, z.B. für die Überwinterung, kann der Führungsholm einfach geklappt werden.

3. Akku- und Ladetechnologie

Akkutechnologie:

Güde Akku-Rasenmäher Test 40 Volt - Bild zur Testkategorie Technologie Die von Güde eingesetzte 40 Volt Akku-Technologie zeichnet sich durch das sogenannte Easy-Energy-Exchange-System aus. Insgesamt stehen drei verschiedene 40 Volt Lithium-Ion Akkus mit Kapazitäten von 2,5 Ah, 2,6 Ah oder 3,0 Ah bereit. Alle drei Akkus wiegen weniger als 0,7 kg und tragen somit nur geringfügig zum Gesamtgewicht der Lösung bei.

Unter normalen Bedingungen reicht ein 2,5 Ah oder 2,6 Ah Akku für das Mähen einer Rasenfläche von bis zu 250 m² aus. Mit einem 3,0 Ah Akku sollte die Bearbeitung einer Fläche von knapp 300 m² möglich sein. Bei feuchtem Wetter oder hohem Gras verkürzt sich die Akku-Laufzeit entsprechend. Anhand der integrierten LED-Ladezustandsanzeige ist der Ladezustand jederzeit ablesbar.

Ladetechnologie:

Mittels des Battery-Management-Control-Konzeptes bietet Güde seinen Kunden ein Ladesystem zum gleichmäßigen Laden und Entladen an. Durch die Einzelüberwachung jeder Zelle werden eine optimale Laufzeit und gleichbleibende Leistungsabgabe erreicht. Während des Ladevorgangs wird der Lithium-Ion Akku vor Überhitzung geschützt.

Insgesamt stehen zwei Ladegeräte zur Verfügung. Das langsamere der beiden benötigt allerdings bereits für die Wiederaufladung des kleinen 2,5 Ah Akkus ca. 3 Stunden. Daher empfehlen wir Euch, von vornherein auf das Schnellladegerät zurückzugreifen. Hier dauert der Ladevorgang lediglich eine Stunde (für den 2,5 Ah Akku) bzw. etwas mehr als 70 Minuten (für den 3,0 Ah Akku).

Kompatibilität mit anderen Akkugeräten:

Das „Akku-Ökosystem“ des schwäbischen Herstellers Güde gewährleistet eine flexible Kombinierbarkeit der in diesem Testbericht vorgestellten Lithium-Ion Batterien mit anderen Akku-Gartengeräten der gleichen Volt-Stärke. Dank eines One-Klick-Wechselsystems lassen sich die 40 Volt Akkus von Güde zudem einfach und schnell unter den verschiedenen Akkugeräten austauschen.

4. Lieferumfang und Preis

Der Güde Akku-Rasenmäher 405/40 ist online normalerweise im Set, d.h. inklusive 40 Volt Akku und Ladegerät, erhältlich. Beim Kauf kann der zukünftige User in der Regel eine der drei Batterien je nach Kapazitätsbedarf hinzufügen. Verglichen mit vielen anderen Akku-Rasenmähern auf 36- oder 40 Volt Basis, ist der Güde 405/40 sogar relativ günstig zu haben. Auch diese Tatsache macht das Gerät unserer Meinung nach zu einer interessanten Alternative zu den „üblichen Verdächtigen“.

Güde Akku-Rasenmäher 460/40 im Vergleich

Nachdem wir Euch den Güde 405/40 im letzten Kapitel im Detail vorgestellt haben, erfolgt in der nächsten Sektion von unserem Güde Akku-Rasenmäher Test eine Gegenüberstellung des 405/40 mit dem größeren 40 Volt Mäher von Güde, dem 460/40. Wie Ihr schon an einer Betrachtung der Produktbilder erkennen könnt, ähneln sich die zwei Geräte optisch, auch wenn uns persönlich das Design, vor allem das Gehäuseoberflächendesign, beim Güde 405/40 besser gefällt.

Die beiden Gartengeräte sehen aber nicht nur ähnlich aus, sondern haben viele weitere Gemeinsamkeiten. So haben die zwei klassischen Güde Akku-Rasenmäher bspw. die gleiche Leerlaufdrehzahl. Zudem sind die Schnitthöhenmaße und die Möglichkeiten der Schnitthöhenadjustierung identisch. Darüber hinaus wird für beide Rasenmäher der gleichen Fangsack mit deckungsgleichem Fassungsvermögen verwendet.

Unterschiede zwischen den beiden Akku-Geräten bestehen im Kontext des Gewichts und der Schnittbreite. Auf der einen Seite wiegt der Güde Akku-Rasenmäher 460/40 knapp 20 kg, wohingegen das Eigengewicht des Güde 405/40 lediglich 15 kg beträgt. Auf der anderen Seite ist der Güde 460/40 auch bulliger und verfügt über eine Schnittbreite von 45,6 cm, immerhin über 5 cm mehr als der Güde 405/40. Deshalb wird der Einsatz des Güde 460/40 vom Hersteller auch für die Bearbeitung von Flächen einer Größe von bis 400 m² empfohlen. Beim Güde Akku-Rasenmäher 405/40 liegt die empfohlene Fläche bei maximal 300 m².

Güde Akku-Rasenmäher Trikes

Trike ist die Kurzform des englischen Worts „tricycle“. Laut Wikipedia steht der Begriff u.a. für „Dreirad ohne oder mit Motor“. Wie bereits in der Einleitung dieses Artikels geschrieben, hat die Firma Güde zwei sogenannte Trikes in ihrem 40 Volt Sortiment. Das Produktbild zeigt den Güde Akku-Rasenmäher Trike 405/40. Zudem gibt es, wie bei den klassischen Rasenmähern, noch eine größere Version mit der Bezeichnung 460/40. Die technischen Daten der Güde Trikes sind nahezu deckungsgleich mit den Daten der beiden traditionellen 40 Volt Mäher.

Warum sollte man sich also für ein Trike anstelle eines herkömmlichen Rasenmähers von Güde entscheiden? Der große Mehrwert von dreirädrigen Akku-Rasenmähern ist grundsätzlich in ihrer großen Beweglichkeit zu sehen. Da das Vorderrad komplett beweglich ist, lässt sich das schnell und einfach in verschiedene Positionen und Richtungen lenken. Daher bietet sich ein Akku-Rasenmäher Trike insbesondere für die Bearbeitung von normalerweise schwer zugänglicher Bereiche wie z.B. stark verwinkelte Rasenflächen, um Sträucher und Bäume herum, unter Bänken, usw. Trikes werden außerdem gerne für die Bearbeitung von unebenen und hügeligen Flächen sowie Steilhängen verwendet, da sich Trikes auch in solchen Gebieten aufgrund ihres beweglichen Vorderrads immer noch relativ komfortabel steuern lassen.

Die Tabelle im Kapitel „Daten zum Güde Akku-Rasemäher Test“ beinhaltet nochmals einen Überblick aller relevanten Gerätespezifikationen der in diesem Bericht vorgestellten klassischen Mäher und Rasenmäher Trikes der schwäbischen Firma Güde.

Daten zum Güde Akku-Rasenmäher Test (40 Volt)

Produkte & Zubehör 
Güde Akku-Rasenmäher 405/40Weiter zu Amazon
Güde Akku-Rasenmäher 460/40Weiter zu Amazon
Güde Akku-Rasenmäher Trike 405/40Weiter zu Amazon
Güde Li-Ion Akku 40 Volt 2,6 AhWeiter zu Amazon
Güde Li-Ion Akku 40 Volt 3,0 AhWeiter zu Amazon
Güde Ladegerät 1.0A/40VWeiter zu Amazon
Tabelle 1: 40 Volt Güde Akku-Rasenmäher Test – Produkte und Zubehör (Auflistung ggf. nicht vollständig)
Technische DatenGüde 405/40Güde 460/40Güde 405/40 (Trike)Güde 460/40 (Trike)
Performance
Drehzahl im Leerlauf3.700 U/min3.700 U/min3.700 U/min3.700 U/min
Schnittbreite40,5 cm45,6 cm40,5 cm45,6 cm
Schnitthöhe2,5-7,5 cm2,5-7,5 cm2,5-7,5 cm2,5-7,5 cm
Schnitthöhenverstellung6-fach (zentral)6-fach (zentral)6-fach (dezentral)6-fach (dezentral)
Mulchfunktionnicht vorhandennicht vorhandennicht vorhandennicht vorhanden
Ergonomie und Anwendung
Gewicht Gerätca. 14,8 kgca. 19,8 kgca. 14,7 kgca. 18,5 kg
Material GehäuseStahlStahlStahlStahl
Material FangkorbStoffgewebeStoffgewebeStoffgewebeStoffgewebe
Füllmenge Fangkorb40 Liter40 Liter40 Liter40 Liter
Lautstärke (Schalldruckpegel)n/an/an/an/a
Nutzungsdauer¹
Empfohlene Rasenflächebis zu 300 m²bis zu 400 m²bis zu 300 m²bis zu 400 m²
Tabelle 2: 40 Volt Güde Akku-Rasenmäher Test – Technische Daten
¹ Angaben unter Berücksichtigung der „empfohlenen Rasenfläche“ seitens Hersteller oder Anbieter.
Akku- und Ladetechnologie 
Akkutechnologie
AkkusortimentLi-Ion 2,5 Ah
Li-Ion 2,6 Ah
Li-Ion 3,0 Ah
Spannung40 Volt
Verfügbare Energie2,5 Ah: 100 Wh
2,6 Ah: 104 Wh
3,0 Ah: 120 Wh
Ladetechnologie²
Ladezeit (Standardladegerät)2,5 Ah: 180 min
2,6 Ah: 187 min
3,0 Ah: 216 min
Ladezeit (Schnellladegerät)2,5 Ah: 60 min
2,6 Ah: 62 min
3,0 Ah: 72 min
Tabelle 3: 40 Volt Güde Akku-Rasenmäher Test – Akku- und Ladetechnologie
² Ladezeiten wurden ggf. teilweise berechnet.