Makita Akku-Laubbläser (18V): Test und Vergleich

Auch im Segment der 18 Volt Akku-Laubbläser bietet die Firma Makita ihren Kunden zwei unterschiedliche Modelle, die unter den Bezeichnungen BUB 183 sowie DUB 184 laufen, an. In diesem Artikel stellen wir Euch die beiden Blasgeräte auf 18 Volt Basis vor. Zunächst präsentieren wir Euch einen ausführlichen Testbericht zum Makita BUB 183. Anschließend vergleichen wir den BUB 183 dann mit dem neueren Modell DUB 184.

Der Makita Akku-Laubbläser BUB 183 im Test

Die maximale Luftgeschwindigkeit des Makita Akku-Laubbläsers BUB 183 liegt bei 187 km/h. Um die Geschwindigkeit des Geräts zu steuern, kann die Drehzahl stufenlos angepasst werden. Das Eigengewicht des 18 Volt Akku-Laubbläsers von Makita beträgt 1,9 kg. Inklusive der Lithium-Ion Batterie erhöht sich das Gewicht, abhängig von der Kapazität der Batterie, auf bis zu 2,5 kg. Das batteriebetriebene Blasgerät verfügt über eine ergonomische Bauform und ermöglicht dem Anwender dadurch ein komfortables Arbeiten.

Die 18 Volt Akkus von Makita sind in verschiedenen Größenordnungen vorhanden. Der kleinste Akku hat eine Kapazität von 1,5 Amperestunden (Ah). Die Kapazität des größten Akkus beträgt 6,0 Ah. Bei Verwendung der zuletzt genannten Batterie sind unter Dauerlast Laufzeiten von ca. 25 Minuten möglich. Für das Laden steht ein Schnellladegerät mit einem Ladestrom von 9 Ampere (A) bereit. Mit diesem kann selbst der 6,0 Ah Akku in weniger als einer Stunde wieder komplett aufgeladen werden.

1. Performance

Makita Akku-Laubbläser 18 Volt - Bild zur Testkategorie Performance Wie schon zu Beginn erwähnt, schafft es das Makita Akku-Gebläse BUB 183 auf eine Spitzenluftgeschwindigkeit von knapp 190 km/h. Verglichen mit anderen Laubbläsern auf 18 Volt Basis, z.B. dem Bosch Akku-Laubbläser ALB 18 LI oder Einhell Akku-Laubbläser GE-CL 18 LI E, ist das Gerät von Makita damit allerdings eher langsam.

Wie bereits eingangs erwähnt, kann die Luftgeschwindigkeit des Makita BUB 183 aber stufenlos reguliert werden. Als weitere Hilfestellung verfügt das Akku-Gebläse zudem über ein Stellrädchen, mit Hilfe dessen die Drehzahl fixiert werden kann. Es existieren also mehrere Optionen, den Luftstrom intelligent zu regulieren und dadurch Energie zu sparen, um die Akkulaufzeit zu verlängern.

Für die Bearbeitung von unebenen Fundamenten, z.B. Wiesenflächen, kann das am Ende abgerundete Blasrohr, das für die Bewältigung ergänzender Bodenarbeiten konzipiert wurde, genutzt werden.

2. Ergonomie und Anwendung

Makita Akku-Laubbläser 18 Volt - Bild zur Testkategorie Ergonomie Das Gebläse von Makita bringt es ohne die Lithium-Ion Batterie auf ein Gewicht von 1,9 kg. Fügt man den Akku hinzu, so liegt das Gesamtgewicht der Lösung zwischen 2,2 und 2,5 kg (je nach Größe und Gewicht des Akkus). Damit ist das Akku-Gebläse schwerer, als die Leichtgewichte im 18 Volt Segment, wie z.B. der bereits oben genannte 18 Volt Laubbläser von Einhell oder der Ryobi Akku-Laubbläser OBL 1820 S.

Die Düse des 18 Volt Laubbläsers von Makita ist verhältnismäßig lang konzipiert. Dies ermöglicht auch größeren Personen die Anwendung des Blasgeräts in aufrechter Position. Weitere ergonomische Aspekte: Der Handgriff ist mit einem Gummipolster ausgestattet und die Luftdüse kann vom Gebläse getrennt werden. Mit einem Schalldruckpegel von 85 Dezibel (db(A)) und einem Schallleistungspegel von 95 db(A) ist das Akkugerät allerdings relativ laut.

3. Akku- und Ladetechnologie

Akkutechnologie:

Der Makita Akku-Laubbläser BUB 183 kann mit sechs verschiedenen Lithium-Ion Akkus auf 18 Volt Basis betrieben werden. Die Kapazitäten der Batterien liegen bei 1,5, 2,0, 3,0, 4,0, 5,0 und 6,0 Ah. Bei Verwendung des 1,5 Ah Akkus liegt die maximale Laufzeit des Akku-Gebläses bei lediglich 5 Minuten. Mit dem 6,0 Ah Akku schafft man es auf eine ungefähre Laufzeit von 20-25 Minuten. Auch hier gilt wieder: es handelt es um Angaben unter voller Auslastung, d.h. bei konstantem Durchdrücken des Power-Knopfes.

Ladetechnologie:

Die Makita Akkus können mit einem Schnellladegerät (DC18RC) wieder aufgeladen werden. Der Lader von Makita ist sehr performant und verfügt über einen maximalen Ladestrom von etwa 9 A. Dies ermöglicht die Wiederaufladung des 1,5 Ah Akkus innerhalb von lediglich 15 Minuten. Der 6,0 Ah Akku ist innerhalb von 55 Minuten wieder startbereit. Das Schnellladegerät von Makita verfügt außerdem über ein übersichtliches LED-Anzeigemenü.

Kompatibilität mit anderen Akkugeräten:

Die oben vorgestellten Akkus und das Ladegerät können nicht nur mit dem 18 Volt Makita Akku-Gebläse, sondern auch mit einer Vielzahl anderer 18 Volt Elektro- und Gartengeräte von Makita eingesetzt werden. Außerdem ist erwähnenswert, dass sich einige 36 Volt Gartengeräte von Makita mit zwei 18 Volt Akkus gleichzeitig betreiben lassen, d.h. aus 2 x 18 Volt werden 36 Volt. Die Transformation der Stromspannung von 18 auf 36 Volt wurde früher über einen Konverter realisiert. Heutzutage sind die meisten 36 Volt Geräte von Makita bereits darauf ausgelegt, wie z.B. der Akku-Laubbläser DUB 361, die Akku-Heckenschere DUH 551 und der Akku-Rasenmäher DLM 431.

4. Lieferumfang und Preis

Traditionell findet man die Elektro- und Gartenwerkzeuge von Makita eher im höheren Preissegment. Dies können wir für den Makita Akku-Laubbläser BUB 183 allerdings nicht bestätigen. Zum Zeitpunkt unserer Recherche war das Gerät von Makita nicht oder nur unwesentlich viel teurer als andere von uns getestete 18 Volt Akku-Laubbläser.

Makita Akku-Laubbläser DUB 184 im Vergleich

Mit dem Makita DUB 184 stellt Makita für seine Kunden einen zweiten 18 Volt Akku-Laubbläser bereit. Der Makita DUB 184 bringt es, ebenso wie der BUB 183, auf eine Spitzenluftgeschwindigkeit von 187 km/h. Eine weitere Gemeinsamkeit besteht im Kontext der Drehzahlregulierung. Die Drehzahl kann bei beiden Geräten zunächst stufenlos reguliert und dann bei Bedarf mittels eines Schalters festgestellt werden.

Ein Unterschied zwischen den beiden Geräten existiert hinsichtlich des maximal möglichen Luftvolumens. Da der Makita DUB 184 ein sehr viel breiteres Blasrohr hat, ist der maximale Luftdurchsatz mit 780 m³/h auch um einiges höher als beim Makita BUB 183. Weiterhin unterscheidet sich das Gewicht der beiden Laubbläser. Der Makita DUB 184 ist mit einem Gewicht zwischen 2,5 und 3 kg nämlich um rund 500 Gramm schwerer als der BUB 183. Alle relevanten Daten zum 18 Volt Makita Akku-Laubbläser Test und den darin vorgestellten Geräten sind in Tabelle 2 im Folgekapitel übersichtlich zusammengefasst.

Daten zum Makita Akku-Laubbläser Test (18 Volt)

Produkte & Zubehör 
Makita Akku-Laubbläser BUB 183
Makita Akku-Laubbläser DUB 184
Makita Li-Ion Akku 18 Volt 3,0 Ah
Makita Li-Ion Akku 18 Volt 4,0 Ah
Makita Li-Ion Akku 18 Volt 6,0 Ah
Makita Schnellladegerät DC18RC
Makita Schnellladegerät DC18RD
Tabelle 1: 18 Volt Makita Akku-Laubbläser Test – Produkte und Zubehör (Auflistung ggf. nicht vollständig)
Technische DatenMakita BUB 183Makita DUB 184
Performance
Luftgeschwindigkeit187 km/h187 km/h
Luftvolumenn/a780 m³/h
Drehzahlregulierung++
Ergonomie und Anwendung
Gewicht Gerät1,9 kg2,5 kg
Lautstärke (Schalldruckpegel)85 db(A)84 db(A)
Nutzungsdauer¹
Pro Akkuvariante1,5 Ah: 5 min
2,0 Ah: n/a
3,0 Ah: 11 min
4,0 Ah: n/a
5,0 Ah: n/a
6,0 Ah: 25 min
n/a
Tabelle 2: 18 Volt Makita Akku-Laubbläser Test – Technische Daten
¹ Angaben beziehen sich auf die maximal mögliche Laufzeit; Laufzeiten wurden ggf. teilweise berechnet.
Akku- und Ladetechnologie 
Akkutechnologie
Spannung18 Volt
AkkusortimentLi-Ion 1,5 Ah
Li-Ion 2,0 Ah
Li-Ion 3,0 Ah
Li-Ion 4,0 Ah
Li-Ion 5,0 Ah
Li-ion 6,0 Ah
Verfügbare Energie1,5 Ah: 27 Wh
2,0 Ah: 36 Wh
3,0 Ah: 54 Wh
4,0 Ah: 72 Wh
5,0 Ah: 90 Wh
6,0 Ah: 108 Wh
Ladetechnologie²
Ladezeit (DC18RC)1,5 Ah: 15 min
2,0 Ah: 18 min
3,0 Ah: 22 min
4,0 Ah: 36 min
5,0 Ah: 45 min
6,0 Ah: 55 min
Ladezeit (DC18RD)2 x 1,5 Ah: 15 min
2 x 2,0 Ah: 18 min
2 x 3,0 Ah: 22 min
2 x 4,0 Ah: 36 min
2 x 5,0 Ah: 45 min
2 x 6,0 Ah: 55 min
Tabelle 3: 18 Volt Makita Akku-Laubbläser Test – Akku- und Ladetechnologie
² Ladezeiten wurden ggf. teilweise berechnet.