Rasenmäher Ersatzteile und Zubehör: Ein Überblick

rasenmaeher-ersatzteile-zubehoer Benzin-, Elektro- oder Akku-Rasenmäher? Wie die Begriffe schon ausdrücken, existieren Unterschiede zwischen den drei Ausprägungen. Differenzen bestehen aber nicht nur im Kontext der Geräte, sondern auch bzgl. der verschiedenen Rasenmäher Ersatzteile und des Zubehörs. Manches Zubehör benötigt Ihr speziell für eine bestimmte Gruppe von Rasenmähern, z.B. den Akku-Mäher, anderes dagegen für alle Arten. Dieser Bericht gibt einen Überblick. Ihr erfahrt auch, wozu Ihr die Teile benötigt und wo Ihr sie beziehen könnt.

1. Allgemeine Rasenmäher Ersatzteile und Zubehör

Egal ob Benzin-, Elektro- oder Akku-Rasenmäher und egal welcher Gartengeräte-Hersteller, sei es Bosch, Makita, Einhell, Wolf oder Gardena. Die im Folgenden aufgelistete Rasenmäher Ersatzteile und das entsprechende Rasenmäher Zubehör gibt es für alle drei verschiedenen Ausprägungen von Rasenmähern. In den Unterkapiteln 1.1 bis 1.4 erklären wir Euch ausführlich den Sinn und Zweck der verschiedenen Teile.

  • Mulchkit
  • Abdeckung
  • Fangkorb
  • Messer
  • Abstandhalter
  • Keilriemen
  • Räder
  • Sicherheitsschlüssel
  • Reinigungsmittel

1.1 Mulchkit, Abdeckung und Fangkorb

Mulchkit: Viele Rasenmäher, die in der Standardausführung über keine Mulchfunktion verfügen, können mit einem sogenannten Mulchkit (andere Bezeichnung: Mulchsatz) nachgerüstet werden. Mithilfe des Mulchkits wird das Gras beim Mähen nicht nur abgeschnitten, sondern gleichzeitig fein gehäckselt. Das Mulchen erleichtert die Gartenarbeit wesentlich, denn das Schnittgut muss nicht in einem weiteren Arbeitsgang vom Rasen entfernt oder aus dem Fangkorb entsorgt werden. Es bleibt einfach an Ort und Stelle auf dem Rasen liegen und liefert dem Boden längerfristig Nährstoffe zurück, sobald das Schnittgut durch Mikroorganismen abgebaut wird. Durch Mulchen könnt Ihr jede Menge Zeit, Rasendünger und auch Wasser einsparen.

Abdeckung: Mit einer Abdeckung schützt Du Deinen Mäher vor Regen, UV-Strahlung, Staub und anderen Verschmutzungen. Die Abdeckhaube oder Abdeckplane besteht meistens aus einem wasser- und staubdichten Gewebe. Dieses kann zusätzlich noch eine UV-beständige-Beschichtung aufweisen. Achtet darauf, dass die Plane ausreichend groß ist, um den Mäher vollständig zu ummanteln. So bleibt die Abdeckung möglichst lange funktionstüchtig.

Fangkorb: Wenn Du Deinen Rasen nicht mulchst, solltest Du den Rasenschnitt in einem – als Rasenmäher Zubehör erhältlichen – Fangkorb sammeln, der je nach Modell an der Seite oder am hinteren Ende des Mähers angebracht ist. Mit dem Fangkorb sparst Du Dir die mühsame Arbeit des Zusammenrechens. Bei modernen Rasenmähern gehört der Fangkorb zur Standardausrüstung. Je größer der Fangkorb ist, desto seltener musst Du ihn ausleeren. Das Fangkorbvolumen der meisten Mäher für den Heimgebrauch liegt zwischen 30 und 50 Litern (z.B. beim Makita Akku-Rasenmäher DLM 431 oder Bosch Rotak 430 LI).

1.2 Ersatzmesser und Abstandhalter

Messer: Die Schärfe der Messer ist entscheidend für einen sauberen Schnitt. Es ist wichtig, die Klingen regelmäßig Instand zu halten, da stumpfe Messer die Grasspitzen zerfransen. Das Gras ist dann anfälliger für Pilze und Krankheiten. Wenn die Messer nicht mehr zufriedenstellend schneiden, solltet Ihr zunächst versuchen, sie zu schärfen oder die nächstgelegene Fachwerkstatt damit zu beauftragen. Beschädigte Messer müssen ausgetauscht werden.

Abstandhalter: Was den perfekten Schnitt angeht, spielt auch die Schnitthöhe eine Rolle. Diese könnt Ihr über Abstandhalter regulieren. Bei den Abstandhaltern handelt es sich um Scheiben, die zwischen Rasenmähergehäuse und Messer eingebaut werden. Mit den Abstandshaltern verändert Ihr die Höhe Eures Rasenmähermessers – und damit die Schnitthöhe. Sowohl Messer als auch Abstandhalter sind in aller Regel als Rasenmäher Ersatzteile erhältlich.

1.3 Keilriemen, Räder und Sicherheitsschlüssel

Keilriemen: Ist der Keilriemen abgenutzt, beschädigt oder gerissen, kann die Kraft des Motors nicht mehr optimal auf die Räder übertragen werden. In diesem Fall solltest Du den Keilriemen austauschen. Achtung: Vor dem Wechsel des Keilriemens müsst Ihr den Zündkerzenstecker abziehen oder das Gerät vom Stromnetz trennen. Wenn sich der Keilriemen nicht spannen lässt, könnte es auch an der Spannfeder liegen. In diesem Fall muss die Spannfeder erneuert werden.

Räder: Die Räder sind ebenfalls als Rasenmäher Ersatzteile erhältlich. Bei einer Beschädigung sollten diese ausgetauscht und durch funktionstüchtige Räder ersetzt werden.

Sicherheitsschlüssel: Für die meisten Rasenmähermodelle wird ein Sicherheitsschlüssel benötigt, ohne den der Mäher nicht gestartet werden kann. Geht der Schlüssel verloren, könnt Ihr Euren Mäher nicht mehr starten. Dann bleibt Euch nichts anderes übrig, als einen Ersatzschlüssel zu besorgen.

1.4 Reinigungsmittel

Wenn Euer Rasenmäher möglichst lange zuverlässig funktionieren soll, ist spätestens am Ende der Saison eine Reinigungsaktion angesagt. Dafür könnt Ihr unter anderem Stahlwolle, Olivenöl, Waschbenzin sowie Schutz-Öl zur Nachbehandlung verwenden. Für viele Gartengeräte gibt es auch spezielle Pflegesprays.

2. Spezifische Ersatzteile und Zubehör

2.1 Zubehör für Akku-Rasenmäher

rasenmaeher-zubehoer-wechsel-akku Mit einem zusätzlichen Akku (Wechselakku) und extra Ladegeräten könnt Ihr Euren Akku-Rasenmäher ordentlich aufrüsten. Der Wechselakku kann schnell gegen den herausnehmbaren Originalakku ausgetauscht werden, wenn dieser nach einigen Mährunden leer ist. Mit dem Wechselakku stellt Ihr sicher, dass das Rasenmähen ohne zeitraubende Unterbrechungen vonstatten geht. Ein Zweitakku ist insbesondere bei mehr als 500 qm Rasenfläche sinnvoll, da die Laufzeit des Originalakkus begrenzt ist. Ohne Wechselakku müsst Ihr je nach Modell mehrere Stunden warten, bis der Akku wieder aufgeladen ist. In modernen Akku-Rasenmähern kommen ausschließlich Lithium-Ion Akkus zum Einsatz. Ein großer Vorteil von Lithium-Ion Batterien gegenüber älteren Akku-Technologien ist die geringe Selbstentladung. Diese liegt nur bei 1 bis 2 Prozent pro Monat. Achtet beim Kauf der Wechselakkus auf die Leistungsfähigkeit. Diese wird in Amperestunden (Ah) gemessen. Wie viel Ah Ihr benötigt, hängt von der Größe und Beschaffenheit der Rasenfläche ab.

Zum Akku-Rasenmäher Zubehör gehören weiterhin extra Ladegeräte. Bei diesen unterscheidet man zwischen Standard- und Schnellladegeräten. Mit Multiladern, wie z.B. beim 18V Makita Ladegerät DC18RD, könnt Ihr zwei Akkus gleichzeitig laden. Wichtige Leistungsmerkmale bei Akkus sind die Akkulaufzeit und die Ladezeit.

2.2 Elektro-Rasenmäher Ersatzteile

elektro-rasenmaeher-strom-kabel-zubehoer Gelegentlich kommt es vor, dass Ihr beim Mähen aus Versehen nicht nur das Gras erwischt, sondern das Kabel gleich mit. Achtung: Bei einer Beschädigung des Kabels müsst Ihr sofort den Stecker ziehen. Das defekte Kabel solltet Ihr dann so schnell wie möglich austauschen. Wenn Ihr keine elektrischen Erfahrungen oder Kenntnisse habt, solltet Ihr die Reparatur nicht selbst durchführen, sondern einen Fachmann beauftragen. Oft muss nur ein Stück des Kabels ersetzt werden.

Zum Elektro-Rasenmäher Zubehör zählen des Weiteren Schalter, die für mehr Sicherheit bei der Bedienung sorgen. Dabei handelt es sich meist um Stecker-Schalter-Kombinationen, die über ein Kabel mit dem Motor verbunden werden. Der Startknopf startet das Gerät aus Sicherheitsgründen nur dann, wenn Ihr den am Schalter befindlichen Einhandhebel gleichzeitig mit dem Startknopf betätigt.

2.3 Benzin-Rasenmäher Zubehör und Ersatzteile

benzin-rasenmaeher-zubehoer Benzinbetriebene Rasenmäher benötigen einige spezifische Ersatzteile und Zubehör. Lest in der Gebrauchsanweisung oder auf der Beschriftung des Tankdeckels nach, welches Benzin Euer Mäher braucht. Ölstand und Beschaffenheit des Öls solltet Ihr vor jedem Mähgang kontrollieren und es spätestens zum Saisonende wechseln. Doch welches Öl ist das Richtige? Auf jeden Fall sollte es spezielles Rasenmäheröl sein. Lest am besten in der Herstellerinformation nach, welches Öl Ihr für Euren Rasenmäher verwenden sollt. Falls Ihr Eure Anleitung verloren habt, findet Ihr die Informationen auch im Internet. Wenn der Luftfilter so stark verschmutzt ist, dass Ihr ihn nicht mehr reinigen könnt, solltet Ihr ihn auswechseln. Zündkerzen müssen ausgetauscht werden, wenn das Reinigen der Zündkerzen keine Wirkung mehr zeigt.

Zum Benzin-Rasenmäher Zubehör gehören auch Bowdenzüge. Ein mangelhafter Rasenmäher-Antrieb oder Radantrieb wird häufig durch einen defekten Bowdenzug verursacht. Bowdenzüge fungieren als Rasenmäherantrieb (Gaszug) und als Bremszug, sind also essentiell für die Funktion des Mähers. Bowdenzüge lassen sich zum Glück relativ einfach austauschen. Da Benzin-Rasenmäher oft recht laut sind, macht eventuell auch ein Gehörschutz Sinn.

2.4 Point of Sale

Ihr habt zahlreiche Möglichkeiten, Rasenmäher Ersatzteile und Zubehör zu beziehen. Wenn Ihr unsicher seid, welches Ersatzteil oder Zubehör Ihr benötigt, oder aus anderen Gründen eine Beratung wünscht, solltet Ihr am besten offline nach Ansprechpartnern suchen. Fragt am besten bei Gerätefachhändlern, Eisenwarenläden und – je nach benötigtem Teil – auch in Baumärkten und Gartencentern nach. Auf E-Commerce Seiten wie beispielsweise Amazon oder speziellen Webseiten für Ersatzteile, wie z.B. espares, MTD Ersatzteile Shop oder 365Ersatzteile, findet Ihr eine große Auswahl an Rasenmäher Zubehör und Ersatzteilen.

3. Fazit

Jetzt habt Ihr genug rund um das Thema Rasenmäher Ersatzteile und Zubehör erfahren. Welche Teile sind denn nun am wichtigsten? Aus unserer Sicht zählen dazu Mulchkit, Ersatzmesser und Wechselakku. Mit einem Mulchkit könnt Ihr gleich mehrere Vorteile gleichzeitig erreichen: Ihr benötigt keinen Fangkorb, denn das Gras verbleibt nach dem Schnitt auf dem Rasen. Die im Mulch enthaltenen Nährstoffe gelangen längerfristig in den Boden und kommen letztendlich Eurem Rasen zugute. Ihr spart also Zeit und Dünger. Einen Mulchkit gibt es für alle Rasenmähergruppen. Wichtig für ein sauberes Schnittbild sind perfekt geschärfte Messer. Ihr solltet daher für Ersatzmesser sorgen, wenn die Messer beschädigt sind oder sich nicht mehr schärfen lassen. Bei Akku-Rasenmähern ist – insbesondere bei größeren Rasenflächen – ein Wechselakku ein geniales Zubehörteil, um Zeit zu sparen. Eine weitere Zeitersparnis könnt Ihr mit einem Schnellladegerät erzielen.