Ryobi Akku-Heckenschere: Test und Vergleich

Die Firma Ryobi hat eine ganze Reihe an verschiedenen 36- und 18 Volt Akku-Heckenscheren im Sortiment. In diesem Bericht stellen wir Euch zwei ausgewählte Anwendungen vor. Zunächst präsentieren wir Euch in Kapitel 1 die 36 Volt Schere mit der Modellbezeichnung RHT 36B 61R. Danach führen wir im zweiten Kapitel die Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere OPT 1845 (18 Volt) ein. In Kapitel 3 werden dann die wichtigsten Gerätedaten nochmals tabellarisch zusammengefasst.

I. Die Ryobi Akku-Heckenschere RHT 36B 61R im Test

Mit der Ryobi Akku-Heckenschere RHT 36B 61R kaufen Hobbygärtner eine kraftvolle 36 Volt Akku-Anwendung, mit der ein effizientes Schneiden von Hecken ebenso wie Sträuchern möglich ist. Konzipiert für umfangreiche Schnittarbeiten in größeren Garten, ist die 36V Ryobi Akku-Heckenschere laut Hersteller sogar eine Alternative zu einem benzinbetriebenen Gartengerät. Auch uns überzeugte die Schere mit einer guten Performance sowie einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein 1-Gang-Getriebe mit einer Hubzahl von 1.600 Hüben pro Minute (min-1) im Leerlauf schenkt der 36 Volt Ryobi Akku-Heckenschere ordentlich Kraft zum Schneiden größerer Hecken und Sträucher ohne störendes Kabel. Die Schere besitzt ein 60 cm langes Schwert und die Schnittstärke der Messer beträgt 26mm. Besonders praktisch finden wir den Schnittgutsammler „Hegde Swepper“.

Die 36V Heckenschere wiegt inklusive dem kleinsten Akku rund 3,7 kg. Damit zählt die Lösung zu den leichteren Heckenscheren im 36 Volt Segment. Daher lässt sich das Gartengerät auch sehr komfortabel führen. Das ergonomische Design mit einem drehbaren Handgriff und gummierten Griffflächen trägt außerdem dazu bei, dass sich auch größere Gärten mit der batteriebetriebenen Heckenschere von Ryobi ohne große Belastung der Arme und Schultern bequem in Form bringen lassen.

Ihre Leistungskraft zieht die Ryobi Akku-Heckenschere aus der MAX POWER Akku-Technologie von Ryobi. Für das kabellose Gerät sind verschiedene Lithium-Ion Akkus mit Kapazitäten zwischen 2,6 bis 5,0 Amperestunden (Ah) verfügbar. Mit einem 2,6 Ah Akku kann die Ryobi RHT 36 B61R z.B. eine Laufzeit von bis zu 40 Minuten erreichen. Das Ryobi Schnellladegerät lädt die Heckenschere mit einem Ladestrom von 2,6 Ah Akku innerhalb von 30-40 Minuten, so dass sie auch schnell wieder betriebsbereit ist.

1. Performance

ryobi-akku-heckenschere-test Die kabellose Heckenschere auf 36 Volt Basis ist mit einem 1-Gang-Getriebe ausgestattet, das für eine optimale Kraftübertragung sorgt. Im Leerlauf erzielt die Ryobi RHT 36B 61R eine Schnittgeschwindigkeit von ca. 1.600 Umdrehungen pro Minute (U/min). Damit besitzt die Akkuanwendung eine solide Schnittleistung und eignet sich somit zum Rückschnitt von größeren Hecken und Sträuchern.

Das lasergeschnittene Schwert (Diamantschliff) von 60 cm Länge ermöglicht zudem ein zügiges Arbeiten. Mit einer Schnittstärke von 26 mm schneidet das gegenläufige Messer der Schere sauber sowie präzise. Zum Durchtrennen von Ästen mit einem Durchmesser von mehr als 26 mm ist die Heckenschere von Ryobi allerdings nicht geeignet. Um eine sicheres Arbeiten in Bodennähe oder auch entlang von Mauern ohne Beschädigungen am Messer oder unangenehme Rückstöße zu gewährleisten, ist das Schwert der Ryobi Akku-Heckenschere mit einem Spitzen-Anstoßschutz ausgestattet. Die 36V Heckenschere besitzt außerdem einen Sicherheitsschalter mit Einschaltsperre, so dass ein unbeabsichtigtes Starten kaum möglich ist.

2. Ergonomie und Anwendung

ryobi-akku-heckenschere-test-36v Die Ryobi Akku-Heckenschere RHT 36B 61R zählt mit einem Gewicht von 2,8 kg ohne Akku zu den leichtesten Scheren im 36 Volt Segment. Wir haben während unserer Analyse lediglich eine 36V Heckenschere identifiziert, die „standalone“ nicht schwerer als das 36 V Gerät von Ryobi ist. Hierbei handelt es sich um die Bosch AdvancedHedgeCut 36. Die beiden prominentesten 36V Heckenscheren von Makita und Einhell wiegen bspw. beide knapp 4 kg (standalone). Mit einem 2,6 Ah Akku erhöht sich das Gewicht der Ryobi Heckenschere auf 3,7 kg. Wird die Schere mit einem 5,0 Ah Akku betrieben, so hält der Nutzer eine knapp 4,3 kg schwere Lösung in Händen.

Somit belastet die 36V Ryobi Heckenschere schon allein aufgrund ihres geringen Gewichts die Arme und Schultern des Anwenders nur bedingt. Zur benutzerfreundlichen Handhabung trägt neben dem Gewicht zudem ein ergonomisches Griff-Design bei. Sowohl Haupt- als auch Zweitgriff haben rutschfeste Griffflächen, so dass die Heckenschere sicher und angenehm in der Hand liegt. Durch den umlaufende Zweitgriff lässt sich das 36V Gerät darüberhinaus zielgenau führen. Der um 180º drehbare Hauptgriff kann in 5 verschiedene Positionen gebracht werden und ermöglicht ein Trimmen von Hecken ebenso wie Büschen in unterschiedlicher Ausrichtung. Ein praktisches Feature der Ryobi Akku-Heckenschere ist, wie bereits in der Einleitung dieses Artikels erwähnt, der „HedgeSweep“ Schnittgutkehrer. Mit dessen Hilfe lässt sich das beim Trimmen anfallende Schnittgut nämlich bequem sammeln. Wird die Schere nicht mehr gebraucht, kann sie dank Messerschutzhülle gut gelagert werden. Bei längeren Pausen solltet Ihr den Akku aus dem Gerät herausnehmen und die Batterie separat lagern.

3. Akku- und Ladetechnologie

Akkutechnologie:

Die leistungsstarke 36V MAX POWER Akku-Technologie von Ryobi basiert auf dem innovativen IntelliCell-Leistungsmanagement. Durch IntelliCell wird jede einzelne Zelle überwacht und so eine Maximierung der Laufzeit je Akkuladung ebenso wie eine Erhöhung der Akku-Lebensdauer erzielt. Als Energiequelle dienen der Ryobi Akku-Heckenschere 36V Akkus mit Kapazitäten von wahlweise 1,5 Ah, 2,6 Ah, 4,0 Ah bzw. 5,0 Ah. Zusammen mit einem 2,6 Ah Akku kommt die Ryobi Akku-Heckenschere auf eine Laufzeit von ungefähr 40 Minuten. Die robusten MAX POWER Batterien sind mit einer LED-Ladestandsanzeige ausgestattet und besitzen zum Schutz vor Beschädigungen zudem einen Gummi-Anstoßschutz.

Ladetechnologie:

Wer die Ryobi Akku-Heckenschere kauft, kann zum Aufladen der Akkus zum Beispiel auf das Schnellladegerät RY 36 C60A zurückgreifen. Das Ladegerät kommt dank eines hohen Ladestroms von 6,0 Ampere (A) auf relativ kurze Ladezeiten. Ein 2,6 Ah ist in ca. 30 bis 40 Minuten komplett geladen. Der 4,0 Ah Akku kommt auf eine Ladezeit von 50 bis 60 Minuten und der 5,0 Ah Akku ist in ca. 65 bis 75 Minuten wieder einsatzbereit. Anhand einer LED-Anzeige lässt sich der Ladestatus jederzeit ablesen.

Kompatibilität mit anderen Akkugeräten:

Die 36V Akku-Serie von Ryobi umfasst eine Reihe von leistungsstarken Gartengeräten und Werkzeugen, die allesamt mit den oben vorgestellten 36V Akkus betrieben werden können. Das Sortiment an kabellosen 36 Volt Lösungen umfasst unter anderem den Ryobi Akku-Rasentrimmer RLT 36. Weitere Beispiele bieten der Ryobi Akku-Laubsauger RBV 36B sowie der Ryobi Akku-Laubbläser RBL 36JB.

4. Lieferumfang und Preis

Wer die Ryobi Akku-Heckenschere RHT 36B 61R online kaufen möchte, erhält das Gartengerät in aller Regel einzeln ohne Akku-Zubehör. Der 36 Volt Lithium-Ion Akku sowie das gewünschte Ladegerät müssen separat erworben werden. Der Einzelkauf ist insbesondere für alle von Vorteil, die bereits ein Ryobi Akkugerät auf 36 Volt Basis besitzen. Einsteigern bietet der Einzelkauf nämlich die Möglichkeit, das Akku-Zubehör für die 36V Ryobi Akku-Heckenschere individuell auszuwählen und perfekt auf die eigenen Ansprüche abzustimmen. Für gängige Schneidearbeiten ist unserer Meinung nach übrigens ein 2,6 Ah Akku ausreichend.

II. Die Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere OPT 1845 im Test

Schneidearbeiten an hohen Hecken erledigen Gartenbesitzer mit der Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere OPT 1845 ohne Leiter vom Boden aus. Das lasergeschnittene Messer der batteriebetriebenen Heckenschere sorgt für gute Arbeitsfortschritte und ein insgesamt zufriedenstellendes Schnittergebnis. Praktisch ist auch die manuelle Sägefunktion der Langstiel-Heckenschere von Ryobi.

Dank des im Lieferumfang enthaltenen Teleskopstiels lässt sich die 18 Volt Lösung auf eine Gesamtlänge von knapp 3 m verlängern. Insgesamt sind somit Arbeitshöhen von bis zu 5 m möglich. Allerdings zählt die Anwendung mit einem Gesamtgewicht von etwa 5 kg (inkl. Akku) zu den schwereren 18V Geräten aus unserem Akku-Teleskop-Heckenscheren Test. Aufgrund eines ergonomischen Tragegurts und eines guten Griffdesigns lässt sich das Gartengerät alles in allem dann aber doch relativ gut anwenden.

Die Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere ist mit allen 18 Volt Lithium-Ionen Batterien aus dem ONE+ System von Ryobi kompatibel. Mit einem Akku mit einer Kapazität von 4 Ah erzielt die Ryobi OPT 1845 laut unserer Recherche Laufzeiten von mehr als zwei Stunden. Mit einem Ryobi Schnellladegerät ist der 4 Ah Akku in ca. einer Stunde geladen und die Teleskop-Heckenschere wieder einsatzbereit.

1. Performance

Die Ryobi Langstiel-Heckenschere schneidet mit einer Hubzahl von ungefähr 1.350 U/min Hecken und Sträucher sauber ebenso wie effizient. Die relativ geringe Schnittgeschwindigkeit der batteriebetriebenen Heckenschere kompensiert ein 45 cm langes, lasergeschnittene Scherenschwert, das für schnelle Arbeitsfortschritte sorgt. Mit einer Schnittstärke von 18 mm eignet sich die Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere OPT 1845 außerdem für die Bearbeitung von verschiedenen Heckensorten, wie z.B. Liguster, Buche oder Eibe. Hervorzuheben ist die manuelle Sägefunktion des Akku-Gartengeräts, mit deren Hilfe sich auch dickere Äste durchtrennen lassen. Wird in Mauer- oder Bodennähe gearbeitet, schützt ein Spitzen-Anstoßschutz das Messer vor Beschädigungen.

2. Ergonomie und Anwendung

ryobi-akku-teleskop-heckenschere-18v Die Ryobi OPT 1845 ist mit einem Einzelgewicht von 4,2 kg unserer Meinung nach ein relativ schweres 18 Volt Gartengerät. Wird die Heckenschere zusammen mit einem 4 Ah Akku betrieben, bringt es die Lösung auf ein Gesamtgewicht von knapp 5 kg. Um hohe Hecken ohne Leiter zu schneiden, kann die Ryobi Teleskop-Heckenschere mit Hilfe der im Lieferumfang enthaltenen Stange verlängert werden. Die Teleskopstange ist stufenlos auf eine maximale Länge von 290 cm ausziehbar. Damit kommt das Gerät auf eine Gesamtlänge von knapp 3 m und erzielt Arbeitshöhen von bis zu 5 m. Diese Höhen sind ausreichend, um auch hochgewachsene Hecken vom Boden aus zurückzuschneiden.

Um das relativ hohe Lösungsgewicht auszugleichen, ist das 18 Volt Gerät von Ryobi mit einem Tragegeschirr ausgestattet. Mit Hilfe des verstellbaren Tragegurts lässt sich die Heckenschere umhängen und individuell dem Körper anpassen. Bei längeren Arbeiten und beim Schneiden über Kopf werden durch das Tragegeschirr Arme, Schultern und Rücken spürbar entlastet. Ein sogenannter Grip-Zone Griff mit gummierter Grifffläche sorgt außerdem dafür, dass Teleskop-Heckenschere gut in der Hand liegt und zielgerichtet geführt werden kann.

Für einen präzisen Heckenschnitt sorgt insbesondere auch der 4-fach verstellbare Schneidkopf der 18 Volt Lösung. Er lässt sich bis zu einem Neigungswinkel von 135° abwinkeln und ermöglicht so verschiedene Schnittwinkel. Zur sicheren Lagerung und zum gefahrlosen Transport wird die Klinge der Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere OPT 1845 mit einem Klingenschutz abgedeckt.

3. Akku- und Ladetechnologie

ryobi-18v-one-akku Wer die Akku-Heckenschere von Ryobi kauft, kann auf das umfangreiche ONE+ Akku-System des Herstellers zurückgreifen. Das ONE+ Sortiment umfasst leistungsstarke 18 Volt Lithium-Ionen Akkus mit Kapazitäten von 1,5 bis 9,0 Ah. Wie bereits weiter oben geschrieben, ist die Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere mit einem 4 Ah Akku mehr als 2 Stunden betriebsbereit. Die IntelliCell Einzelzellenüberwachung sorgt bei allen ONE+ Akkus für eine maximale Akkuleistung und längere Lebensdauer. Das hitzebeständige und robuste Gehäuse der Wechselakkus ist mit einer Ladezustandsanzeige ausgestattet, an der sich die Akkulaufzeit jederzeit ablesen lässt.

Das ONE+ System bietet verschiedene Ladegeräte für die Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere OPT 1845. Das Schnellladegerät RC18150 lädt bspw. einen 18V Akku mit einem Ladestrom von 4 Ampere (A) in ca. einer Stunde auf. Zum schonenden Laden werden während des Ladevorgangs die Spannung und Temperatur der Lithium-Ionen Akkus ständig überwacht. Eine LED-Anzeige gibt Auskunft über den Ladestatus. Der „Ready to go“ Indikator zeigt außerdem an, wenn der Akku zu 80% aufgeladen und einsatzbereit ist.

Jeder mit der Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere kompatible Lithium-Ionen Akku ist auch mit allen anderen Geräten des 18 Volt ONE+ Systems kombinierbar. Verglichen mit anderen Herstellern bietet Ryobi eine große Auswahl an modernen Akku-Gartengeräten und Elektrowerkzeuge für den kabellosen Einsatz rund um Haus und Garten.

4. Lieferumfang und Preis

Online ist die Heckenschere meist nur einzeln erhältlich. Das Zubehör, d.h. die Lithium-Ionen Batterie und das Ladegerät, müssen separat gekauft werden. Im Vergleich zu anderen Anbietern liegen die Anschaffungskosten für die Ryobi-Lösung eher im höheren Segment. Wer der potentiell höheren Preis jedoch nicht scheut, erhält mit der Ryobi Akku-Teleskop-Heckenschere ein funktionales Gartengerät mit einer leistungsstarken Akkutechnologie, die dem Anwender dank ihrer hohen Kombinierbarkeit viel Spielraum zur unterschiedlichen Nutzung lässt.

III. Daten zum Ryobi Akku-Heckenschere Test

Geräte

Technische DatenRyobi RHT 36BRyobi OPT 1845
Performance
Hubzahl im Leerlauf1.600 min-11.350 min-1
Schnittlänge60 cm45 cm
Messerabstand26 mm18 mm
Messerstopfunktion++
Anti-Blockier-System (ABS)--
Ergonomie und Anwendung
Gewicht Gerät 2,8 kg4,2 kg
Reichweiten/a3 m
Schalldruckpegeln/an/a
Sicherheitsschalter++
Schutzschild+-
Abwinkelbarer Messerkopfn/a+
Nutzungsdauer¹
Pro Akkuvariante2,6 Ah: ca. 40 min
4,0 Ah: > 1 std
5,2 Ah: > 1 std
4,0Ah: > 120 min
Tabelle 1: Ryobi Akku-Heckenschere Test – Technische Daten

Akku- und Ladetechnologie

Akku- und LadetechnologieRyobi 18V GeräteRyobi 36V Geräte
Akkutechnologie
Spannung18 Volt36 Volt
Akkusortiment/ verfügbare Energie1,5 Ah: 27 Wh
2,0 Ah: 36 Wh
2,5 Ah: 45 Wh
3,0 Ah: 54 Wh
4,0 Ah: 72 Wh
5,0 Ah: 90 Wh
9,0 Ah: 162 Wh
1,5 Ah: 54 Wh
2,6 Ah: 93,6 Wh
4,0 Ah: 144 Wh
5,0 Ah: 180 Wh
Ladetechnologie²
Ladezeit (Standardlader)1,5 Ah: 45 min
2,0 Ah: 60 min
2,5 Ah: 75 min
3,0 Ah: n/a
4,0 Ah: 120 min
5,0 Ah: 150 min
9,0 Ah: 180 min
1,5 Ah: 60 min
2,6 Ah: 100 min
4,0 Ah: 150 min
5,0 Ah: 190 min
Ladezeit (Schnelllader)1,5 Ah: 45 min
2,0 Ah: 60 min
2,5 Ah: 40 min
3,0 Ah: n/a
4,0 Ah: 50 min
5,0 Ah: 60 min
9,0 Ah: 110 min
1,5 Ah: 25 min
2,6 Ah: 40 min
4,0 Ah: 60 min
5,0 Ah: 75 min
Tabelle 2: Ryobi Akku-Heckenschere Test – Akku- und Ladetechnologie
¹ Angaben beziehen sich auf die maximal mögliche Laufzeit; Laufzeiten wurden ggf. teilweise berechnet.
² Ladezeiten wurden ggf. teilweise berechnet.