Ryobi Akku-Rasenmäher OLM 1833 H

Beim Ryobi OLM 1833 H handelt es sich um einen 18 Volt Akku-Rasenmäher, der sich für die Bearbeitung kleiner Rasenflächen von ca. 250 oder 300 Quadratmetern (qm) eignet. Besonders für Besitzer kleinerer Gärten ist das Gartengerät auf 18 Volt Basis eine überzeugende Alternative zu den größeren 36 Volt Akku-Lösungen.

Der Ryobi Akku Rasenmäher OLM 1833 H wiegt, inklusive des eingesetzten 18 Volt Lithium-Ionen Akkus, nur etwas mehr als 11 kg. Seine Schnittbreite beträgt lediglich 33 cm. Damit ist er die ideale Anwendung für den Stadtgarten oder auch einen kleineren Reihenhausgarten.

Neben der Möglichkeit zur 5-fachen Verstellung der Schnitthöhe, bietet der 18 Volt Mäher mit den beiden Einstellungen „Mähen“ und „Mulchen“ außerdem zwei Funktionalitäten zur flexiblen Rasenpflege. Wie alle Akku-Rasenmäher von Ryobi ist auch der OLM 1833 H mit einem sogenannten „Easyedge“ Rasenkamm ausgestattet. Dadurch können die Rasenkanten exakt geschnitten werden. Somit entfallen auch lästige Nacharbeiten mit dem Rasentrimmer.

Betrieben wird der Rasenmäher mit einer 18 Volt Batterie mit Kapazitäten zwischen 1,5 und 5,0 Amperestunden (Ah). Als Teil der 18 Volt ONE+-Serie von Ryobi ist der Akku auch mit vielen anderen Elektrowerkzeugen und Gartengeräten des Herstellers kompatibel.

Der Ryobi Akku-Rasenmäher OLM 1833 H im Review

1. Performance

Ryobi Akku-Rasenmäher Test 18 Volt - Bild zur Testkategorie Performance Mit seinen 18 Volt besitzt der Ryobi OLM 1833 H weniger Power als die gängigen 36 Volt Akku-Rasenmäher, z.B. von Bosch oder Makita. Im Vergleich zu den großen Lösungen der zuletzt genannten Hersteller, verfügt er mit 33 cm auch über eine viel geringere Schnittbreite.

Dank eines robusten Schneidesystems aus Metall liefert das Gartengerät aber dennoch ein sauberes Schnittergebnis. Für die bessere Handhabung auf unebenem Gelände trägt eine zentrale 5-fach verstellbare Schnitthöhenverstellung bei. Sie ermöglicht die individuelle Einstellung von Schnitthöhen zwischen 25 und 65 cm.

Der Ryobi Akku-Rasenmäher verfügt über zwei Funktionen zum Grasfangen und Mulchen. Zum Mulchen wird einfach der Grasfangsack abgenommen und ein Mulchkeil eingesetzt, durch den das Schnittgut dann gleichmäßig auf dem Rasen verteilt wird. Darüber hinaus ist das Gartengerät mit einem integrierten „EasyEdge“ Rasenkamm für randnahes Mähen ausgestattet. Die seitlich integrierte Rasenkamm-Ausrüstung kämmt die Grashalme an der Rasenkante in die richtige Richtung.

2. Ergonomie und Anwendung

Ryobi Akku-Rasenmäher Test 18 Volt - Bild zur Testkategorie Ergonomie Das Gehäuse des Ryobi Akku-Rasenmähers besteht aus einem widerstandsfähigen Kunststoff. Der 35 Liter fassende Fangsack ist aus strapazierbarfähigen Stoff und zusätzlich mit einem schützenden Hardtop aus Kunststoff ausgestattet. Das Einzelgewicht liegt bei nur 10,5 kg. Wird der Akku in den Rasenmäher eingesetzt, hält der Nutzer eine etwa 11-11,5 kg schwere Gesamtlösung in Händen. Damit gehört der Ryobi OLM 1833 H zu den leichtesten Akku-Rasenmähern, die wir während unserer Recherche begutachtet haben.

Vier kugelgelagerte Leichtlaufräder machen den Ryobi Akku-Rasenmäher zu einer wendigen Anwendung, mit der es sich auf verwinkelten Rasenflächen leicht kurven und wenden lässt. Eine komfortable Handhabung wird durch die ergonomisch geformten Griffbügel mit Softgrip unterstützt.

Die aufrechten Griff-Hörnchen lassen sich außerdem individuell der Körpergröße anpassen. Das ermöglicht eine entspannte Handhaltung sowie ein präzises Führen. Anhand der mittig im Handgriff angebrachten Ladezustandsanzeige kann der Nutzer während des Mähens außerdem jederzeit ablesen, wie viel Restenergie noch im Akku steckt.

Zur sicheren Handhabung lässt sich der Rasenmäher, wie die meisten Rasenmäher, nur starten, wenn der Sicherheitsschlüssel eingesteckt wurde. Ohne diesen ist der Ryobi Akku-Rasenmäher verlässlich vor Missbrauch durch Unbefugte und Diebstahl geschützt. Soll das Gerät verstaut oder transportiert werden, können die Griffe abgenommen und das Gestänge mithilfe der Schnellverschlüsse eingeklappt werden. Auch der faltbare Fangkorb lässt sich leicht lösen und flach auf das Mähdeck legen. Damit ist für eine platzsparende Lagerung und einen problemlosen Transport im Auto gesorgt. Anhand des mittig auf dem Gehäuse angebrachten Tragegriffs lässt sich der Akku-Rasenmäher komfortabel tragen.

3. Akku- und Ladetechnologie

Akkutechnologie:

Ryobi Akku-Rasenmäher Test 18 Volt - Bild zur Testkategorie Technologie Seine Energie zieht der Ryobi OLM 1833 H aus einem 18 Volt Lithium-Ionen Akku, dessen Leistungskraft auf der „IntelliCell“ Akku-Technologie von Ryobi basiert. Die Technologie sorgt für die ständige Kontrolle jeder einzelnen Zelle. Damit trägt sie zur Optimierung von Laufzeit und Lebensdauer der Akkus bei. Alle Batterien sind mit einer Ladezustandsanzeige ausgestattet, die den Anwender per Knopfdruck über den aktuellen Ladezustand informiert.

Für den Ryobi Akku-Rasenmäher sind vier robuste 18 Volt Lithium-Ionen Akkus mit Kapazitäten von 1,5 Ah, 2,5 Ah, 4,0 Ah und 5,0 Ah erhältlich. Laut unserer Analyse schafft das Gartengerät von Ryobi bei Einsatz eines 4,0 Ah Akkus etwa 250 Quadratmeter Rasenschnitt mit einer Akkuladung.

Ladetechnologie:

Für die Ladung der Akkus könnt Ihr auf unterschiedliche Schnellladegeräte zurückgreifen. Beim Schnellladegerät RC 18120 mit 2,0 A Ladestrom betragen die Ladezeiten für einen 2,5 Ah Akku allerdings 75 Minuten. Das Laden eines 5,0 Ah Akkus dauert sogar 150 Minuten. Das Schnellladegerät RC 18150 lädt einen 5,0 Ah Akku dahingegen in nur 60 Minuten wieder auf. Alle Schnellladegeräte von Ryobi sind mit Kontrollleuchten zum Anzeigen des Ladezustands ausgestattet. Der „Ready to go“ Indikator zeigt an, wenn 80% des Akkus geladen sind. Für einen schonenden Ladevorgang sorgt eine intelligente Überwachung von Spannung und Akku-Temperatur.

Kompatibilität mit anderen Akkugeräten:

Der in diesem Reviewartikel präsentierte 18 Volt Rasenmäher und die Lithium-Ionen Akkus sind Teil des umfangreichen 18 Volt ONE+ Programms von Ryobi. Das bedeutet, dass mit den Akkus nicht nur der hier vorgestellte Rasenmäher, sondern insgesamt über 40 verschiedene Elektro- und Gartengeräte von Ryobi betrieben werden können.

4. Lieferumfang und Preis

Ryobi Akku-Rasenmäher Test 18 Volt - Bild zur Testkategorie Lieferumfang und Preis Der Ryobi Akku-Rasenmäher OLM 1833 H ist online als Zero Tool, d.h. ohne Lithium-Ionen Akku und ohne Ladegerät erhältlich. Das Angebot ist insbesondere für diejenigen Anwender interessant, die bereits ein Ryobi 18 Volt Akku-Gerät und somit auch Akkus und Ladegeräte der ONE+ Serie besitzen. Da das Zubehör dann nicht zusätzlich angeschafft werden muss, spart man beim Kauf bares Geld. Weiterhin bietet der Einzelkauf des 18 Volt Rasenmähers den Vorteil, dass sowohl das Ladegerät als auch der Akku bedarfsgerecht ausgewählt werden können.

Im Kontext des Pricing gilt es festzuhalten, dass der Ryobi OLM 1833 H, verglichen mit den „klassischen“ 36 Volt Rasenmäher-Modellen, relativ günstig zu haben ist. Somit eignet sich das Gartengerät auch ideal für Neueinsteiger.

Ryobi Akku-Rasenmäher OLM 1833 HWeiter zu Amazon
Ryobi Li-Ion Akku 18 Volt 4,0 AhWeiter zu Amazon
Ryobi Li-Ion Akku 18 Volt 5,0 AhWeiter zu Amazon
Ryobi Ladegerät RC 18120Weiter zu Amazon
Ryobi Ladegerät RC 18150Weiter zu Amazon

Tabelle 1: 18 Volt Ryobi Akku-Rasenmäher Review – Produkte im Überblick

Technische Daten zum Ryobi Akku-Rasenmäher OLM 1833 H

Technische Daten 
Performance
Drehzahl im Leerlaufn/a
Schnittbreite33 cm
Schnitthöhe5-fach
Schnitthöhenverstellung25-65 mm
Mulchfunktionintegriert
Ergonomie und Anwendung
Gewicht Gerätca. 10,5 kg
Material GehäuseKunststoff
Material FangkorbStoff / Kunststoff
Füllmenge Fangkorb35 Liter
Lautstärken/a
Akku- und Ladetechnologie
AkkusortimentLi-Ion 1,5 Ah
Li-Ion 2,5 Ah
Li-Ion 4,0 Ah
Li-Ion 5,0 Ah
Spannung18 Volt
Verfügbare Energie1,5 Ah: 27 Wh
2,5 Ah: 45 Wh
4,0 Ah: 72 Wh
5,0 Ah: 90 Wh
Max. mögliche Rasenflächebis zu 300 qm
Ladezeit (Schnellladegerät RC 18150)*1,5 Ah: 25 min
2,5 Ah: 40 min
4,0 Ah: 50 min
5,0 Ah: 60 min
Tabelle 2: 18 Volt Ryobi Akku-Rasenmäher Review – Technische Daten
* Akkulaufzeiten und Ladezeiten wurden teilweise berechnet.